Handling

Die Bedeutung von Handling – deutsch: Handhabung, Behandlung oder Beförderung – erstreckt sich im industriellen Bereich auf alle Fertigungsabläufe, bei denen Material-, Güter- und Warenströme gesteuert werden. Handling schließt den Transport ebenso ein wie das Lagern, Umschlagen, Kommissionieren, Sortieren, Verpacken und Verteilen von Komponenten und Produkten. Als typische Handlinggeräte gelten Roboter- und Greifersysteme, Förder-, Sortier- und Palettieranlagen sowie Verpackungsautomaten und die Lagerautomation.

Intralogistik

Betriebsintern ist das Handling von Material, Werkstücken und Baugruppen Aufgabe und Ziel einer effizienten Intralogistik. Dieser noch junge Begriff wurde 2004 in Absetzung vom Güter- und Warentransport der Speditionsbranche geprägt und umfasst die Organisation, Durchführung und Optimierung innerbetrieblicher Materialflüsse in Industrie, Handel und Gewerbe. Zum Aufbau von Transporteinrichtungen und ganzen Förderlinien stehen zahlreiche fördertechnische Systeme zur Verfügung. Mit fortschreitender Produktionsautomatisierung weisen stetigfördernde, für den Dauerbetrieb ausgelegte Systeme wie Transportschienen, Rollen-, Band-, Gurt- oder Kettenförderer gegenüber Hubwagen, anderen Flurförderzeugen und Hallenkränen klare Vorteile auf.

Fördersysteme

Als Intralogistik-Spezialist beraten wir bei der Auswahl der passenden Fördertechnik und entwickeln maßgeschneiderte Intralogistiklösungen auf Grundlage unserer breitgefächerten Palette fördertechnischer Systembausteine. Zum Transport schwererer Lasten über Förderlängen bis zu 16 m führen wir Gurtförderer in Breiten von 100 mm bis 1.200 mm im Programm, die mit verschiedenen Antriebsarten und Umlenkungen verfügbar sind. Für Transportaufgaben mit vertikaler, horizontaler oder kurvenreicher Förderrichtung empfehlen sich Kettenförderer mit Kopf-, Mittel- oder Verbindungsantrieb, die für hygienisch anspruchsvolle Anwendungen auch mit Profilen aus Edelstahl ausgestattet werden. Mit und ohne Antrieb erhältlich sind Rollenbahnsysteme aus Stahl, verzinktem Stahl oder PVC. Diese bevorzugt im Lager- und Logistikbereich eingesetzten Transportsysteme sind dank flexibler Trägerkonstruktion aus Aluminiumprofilen für variable Förderwege optimiert.

Schwerlastförderung

Im Schwerlastbereich haben wir mit LOXrail ein wirtschaftliches Schienenfördersystem zur effizienten Linienfertigung großer Maschinen und Werkstücke eingeführt. Die LOXrail ist in zwei Größen mit Wellendurchmessern von 25 mm bzw. 40 mm erhältlich. Die Lasten werden auf standardisierten oder kundenspezifischen Rollwagen sicher und positionsgenau befördert. Dank des optimierten Laufprofils lassen sich selbst tonnenschwere Baugruppen einfach per Hand oder mit kleinem Hilfsantrieb bewegen. Zudem stellen die flureben im Hallenboden verlegten Schienen kein Hindernis für Personal, Rollregale, Arbeits- und Reinigungsmaschinen dar.

Ansprechpartner für den Bereich Handling

Manuel Granz

Manuel Granz
Leiter Vertrieb

+49 (0) 521 - 94 56 43-320
E-Mail: m.granz(at)losyco.com

Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen zum Thema Handling.
Nutzen Sie einfach unser Anfrageformular.